Oldie-Treffen

Treffen der 50er Jahre am 20. März 2010 im Vereinsheim

MP VG 100Jahre 50erWar das eine Wiedersehensfreude am 20. März 2010, als sich die Mitglieder der 50er Jahre anlässlich des 100jährigen Jubiläums in unserem Vereinsheim trafen. Mit 59 Personen war die Beteiligung nach so vielen Jahren außerordentlich gut. Die weiteste Anreise hatten Ursel Bergman, geb. Nowak und Gisela Stech, geb. Reggentin aus den USA und Jochen Preuss aus Frankreich.
Mit dabei waren neben den Sportschwimmerinnen und Sportschwimmern der 50er Jahre auch Mitglieder des damaligen vereinseigenen Harmonika-Orchesters. Es gab viel zu erzählen und viele gemeinsame Erlebnisse aus alten Zeiten aufzuarbeiten. Einige hatten ihre Fotoalben dabei, sodass neben den Fotos in der Jubiläums-Festschrift Dokumente der tollen Jugendzeit begutachtet werden konnten. Alle Beteiligten haben große Teile ihrer Jugend auf unserem Vereinsgelände und bei Trainings- und Wettkampfveranstaltungen gemeinsam verbracht. In den 50er Jahren stand der Verein noch viel mehr mit seiner anerkannt hervorragenden Betreuung durch die ehrenamtlichen Mitarbeiter im Mittelpunkt der Freizeit unserer Kinder und Jugendlichen. So spürte man die große Freude der Anwesenden, feststellen zu können, dass das Vereinsgelände und das Vereinsheim „ihres Vereins“ auch heute noch einen Schwerpunkt des Vereinslebens darstellen.

Ältester Teilnehmer der Runde war unser Ehrenvorsitzender Gerd Lüdtke der seit 1946 und damit im 64. Jahr Mitglied unseres Vereins ist.


Treffen der 60er Jahre am 17. April 2010 im Vereinsheim

MP VG 100Jahre 60er


Treffen der 70er Jahre am 15. Mai 2010 im Vereinsheim

MP VG 100Jahre 70erWiedersehensfreude und Partylaune
45 Ehemalige aus dem Schwimm- und Wasserballbereich hatten sich zum Treffen am Himmelfahrtswochenende angemeldet und trafen ab 18 Uhr im Vereinsheim an der Weser ein. Sie waren angereist aus den verschiedensten Orten der Bundesrepublik, aus Österreich und aus Schweden.
Vom ersten Moment an herrschte ein bemerkenswerter Lautstärkepegel von Wiedersehensfreude und Unterhaltungen, der den ganzen Abend lang nicht abriss.
Viele hatten Fotos und Fotoalben mit gebracht, die herumgereicht und auf den Tischen ausgebreitet wurden.
Erst nach fast einer Stunde kamen wir dazu, einen kleinen Sektempfang abzuhalten. Nach mehr als zwei Stunden mussten wir vom Thekendienst erinnert werden, dass das Büffet nun wohl mal eröffnet werden sollte, weil sonst die Suppe und die Hähnchenbeine kalt würden.
Nach und nach ließen sich alle mit Leckereien im mediterranen Stil an den Tischen nieder und die Gespräche rissen nicht ab.; kaum konnte mal ein Bissen dazwischen geschoben werden.
Es war unglaublich schnell Mitternacht, und irgendwann um den Dreh herum begann die Musik und der Tanz im „Weserblickraum“, in dem wir schon in den 70ern so oft den alten Holzboden zum Schwingen gebracht hatten, dass die Schallplatten unter der Nadel wegrutschten... Leider konnten wir den Thekendienst nicht vor drei Uhr aus seinem Amt entlassen (und die mussten dann ja auch noch sauber machen).
Und dennoch war die Zeit zu kurz, um sich mit allen zu unterhalten. Es war so faszinierend, den Schwimmern von damals in der heutigen Gestalt zu begegnen, und auch unsere Trainer waren dabei: Günter („Biene“) Büssenschütt, Gerd Breuner und Michael Smidt. Es herrschte eine unglaubliche Vertrautheit und auch Unbeschwertheit, die sich nach einer etwa dreißigjährigen Kontaktlücke nur mit dem Potential aus der damaligen gemeinsamen Zeit erklären lässt.

Noch in der Nacht schrieb Lydia Tonin mir die erste Mail, und viele weitere mit Eindrücken von unserem Treffen folgten:
„es war echt eine tolle idee. schön war es alle mal wiederzusehen. lass bitte nicht wieder so lange zeit verstreichen bis zur nächsten feier.“ (Lydia Tonin)

Das war ja wohl sehr schön! War um 4:30 zuhause und habe meiner Freundin bis in den Morgen erzählt! (Enno Sebens)

„War nen wunderschöner Abend, Euch nach so langer Zeit wieder zu sehen . hab mich riesig gefreut und bin dann ganz happy nachts um 4 Uhr ins Koma gefallen :))“ (Uwe Schönemann)

„War ein total schöner Abend. So viele Erinnerungen wurden wach! Fast ein bisschen schade, dass wir die Zeitschraube nicht einfach zurück drehen können. Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass viele Lust auf ein paar gemeinsame Trainingseinheiten hatten. Aber die Lebensgeschichten zu hören war total spannend... Also unbedingt wiederholenswert. Eine tolle Gemeinschaft..“ (Birgit Döhren/ Lüdtke)

„Ich war restlos begeistert, sooo viele alte "Kollegen" (die ich teilweise schon längst vergessen hatte...) wieder zu sehen! Ein echtes highlight für dieses Jahr!“ (Ulrike Bergmann-Seifert)

„Das Wiedersehen mit allen (Schwimmer-, Wasserballer- und Trainer-) Persönlichkeiten und die damit verbundenen Erinnerungen an damals berühren mich - wie wohl Viele andere auch - noch immer. Mir wird dieser Abend spannender als jedes Klassentreffen in Erinnerung bleiben. Vielleicht liegts daran, dass wir damals extrem viel Zeit und die gleiche Leidenschaft miteinander teilten ... ob im Training oder Wettkampf ...in der lila Eule oder im Stubu ... - Dass durchs Wiedersehen der eine und andere Kontakt nun wieder auflebt, das freut mich besonders.“ (Britta Büma/Thölken)

Von allen Beteiligten geht ein herzliches Dankeschön an die Büffet-Vorbereiterinnen und den Thekendienst.


Treffen der 80er Jahre am 19. Juni 2010 im Vereinsheim

MP VG 100Jahre 80erSommer, Urlaubszeit… und dann ein Wiedersehentreffen…, ob da überhaupt jemand kommt…?? .... und ob!!

Knapp 65 mehr oder weniger Aktive, Trainer und Betreuer der 80er Jahre strömten am 19.Juni ins Vereinsheim von Bremen 10.
Zugegeben, wir hatten einen kleinen Vorteil gegenüber den anderen Gruppen, denn vor 5 Jahren hatten wir uns schon einmal mit den 80ern getroffen. So kam es, dass wir tatsächlich 120 Leute aus der Zeit aufgespürt hatten und einladen konnten.

Jeder Neuankömmling wurde mit großem HALLO!! begrüßt und nach kürzester Zeit war eigentlich alles so wie vor 30 Jahren, denn die Meisten hatten sich, nicht nur rein Äußerlich, kaum verändert ;-) (siehe Fotos auf der Homepage)

Besonders zu erwähnen gilt die große Zahl an Trainern die gekommen waren. Mit dabei waren Michael Smith, Wolfgang Stoll, Elke Sander, Birgit Döhren, Heinz Hesse, Stefan Lehmann, Bernd Leopold, Frank van Waegeningh und Ulf Dittmer.

Frank und Ulf als ehemalige Damen- Wasserballtrainer freuten sich besonders darüber, dass ihre 80er-Jahre-Damentruppe fast komplett gekommen war. Dazu gehörte auch Renate Tietjen, die extra aus China angereist war um an dem Treffen teilzunehmen!

Bei so vielen Leuten war es allerdings kaum möglich, sich mit allen zu unterhalten, noch dazu brauchte man Zeit um die vielen mitgebrachten Fotos anzugucken, die für viel Spaß und viele OH, NEIN, WIE SAH ICH DA DENN AUS…!! und GUCK MAL, WER WAR DAS DENN NOCH…?? sorgten.

Zwischendurch fand man gerade noch Zeit für das leckere Essen, für das Astrid Meyer und Anja Seebeck gesorgt hatten. Zur späteren Stunde wurde auch noch getanzt, nicht nur nach den Hits der 80er.
Somit war der Abend ein voller Erfolg und wir hatten so viel Spaß, dass wir beschlossen haben, das Ganze in ein paar Jahren zu wiederholen, denn es gibt noch so viel zu erzählen.


Treffen der 90er Jahre am 17. Juli 2010 im Vereinsheim

MP VG 100Jahre 90erKlein – aber fein, so hätte das Treffen der 90 er Jahre beschrieben werden können. Mitten in der Urlaubszeit hatten sich „nur“ 28 Oldies der 90er Jahre und der jüngeren Vergangenheit im Vereinsheim eingefunden. Ob die relativ geringe Resonanz nur der Urlaubszeit oder auch der noch nicht so lange zurückliegenden aktiven Zeit dieser Oldies in unserem Verein geschuldet ist, bleibt offen.
Die gute Stimmung und die vielen interessanten Gespräche haben darunter jedoch nicht gelitten. Wie auch bei den vorherigen Oldie-Treffen machten viele Bilder die Runde und oft war zu hören: „Weißt Du noch, … ?“ Bei sommerlichen Temperaturen, dem leckeren Buffet und den gut gekühlten Getränken (vielen Dank an die Thekenmannschaft !) verging die Zeit wie im Flug und der Großteil der Bremen 10 – Oldies war auch um 2 Uhr morgens (so wie immer !!!) noch dabei.

Auch dieses letzte Treffen hat gezeigt, dass eine große Verbundenheit zum Verein besteht und gern in Erinnerungen an eine gemeinsame Zeit im Sport und auch darüber hinaus geschwelgt wird. Dabei standen bezüglich des Schwimmsports immer wieder die Mannschaftswettbewerbe DMS im Mittelpunkt …