„Timmermannsche Badeanstalt“ in Woltmershausen

In der „Timmermannschen Badeanstalt“ in Woltmershausen gelang es 1922 eine neue Heimat zu finden. Hier waren zwar nur ganz bescheidene Umkleideräume vorhanden, doch war man froh, eine Heimstatt gefunden zu haben.

MP VG4 1922 Timmermansche

 Während der Inflationszeit 1923  erhielt der Verein den Namen „Freie Schwimmer Bremen“.

Die Mitgliederzahl war erheblich angestiegen, so dass die in den Sommermonaten benutzten Räume in der Woltmershauser Badeanstalt zu klein wurden.

Besonders die Frauen-Abteilung litt unter äußerst schlechten Raumverhältnissen, so dass der Selbstbau eines neuen Umkleideraumes beschlossen wurde, der am 30. August 1925 seiner Bestimmung übergeben wurde. Fleißig und unermüdlich hatten die Mitglieder hieran gearbeitet und viele Freistunden dafür geopfert.

MP VG4 1925 Umkleide

 

 

Am 10. August 1925 erfolgte dann die Eintragung in das Vereinsregister des Amtsgerichtes Bremen. Vorsitzender war Henry Schween.